Diagnose & Therapie

Kinderkardiologie

Leiter:
Prof. Dr. med. Sven Dittrich

Wie arbeiten wir?

Basisdiagnostik

Zur Basisdiagnostik in unserer Abteilung gehört die Ableitung eines EKG und die Durchführung einer Ultraschalluntersuchung des Herzens (Echokardiographie). Viele Herzfehler lassen sich mit diesen Methoden umfassend beschreiben, untersuchen und direkt einer Behandlung zuführen. Im Herzkatheterlabor erfolgt über die Leiste eine Korrektur des angeborenen Herzfehlers (z.B. Verschluss eines Loches in der Vorkammerscheidewand mit einem Schirm oder Aufdehnung einer Gefäßverengung mit einem Ballonkatheter oder einem Stent). Für größere Eingriffe gibt es die Möglichkeit einer Operation. Über die Durchführung einer Operation und auch über die Details vieler Herzfehler erfahren Sie genaueres auf der Homepage der Kinderherzchirurgischen Abteilung des Universitätsklinikums Erlangen.

Weitere Diagnostik

Neben der Basisdiagnostik verlangen bestimmte Herzfehler und -krankheiten weitere Untersuchungen, die wir alle im Universitätsklinikum Erlangen durchführen können. Wir haben die Möglichkeit mit Belastungsuntersuchungen, Langzeit-EKG oder besondere Formen der Ultraschalluntersuchung des Herzens ambulant weitere Diagnostik durchzuführen. Bei kleineren Kindern ist die Möglichkeit eines Schluckultraschalls, einer Herz-Magnetresonanztomographie oder einer Herz-Computertomographiebildgebung tagesstationär gegeben. Herzkatheteruntersuchnungen müssen unter stationären Bedingungen durchgeführt werden. Üblicherweise erfolgt die stationäre Aufnahme am Vortag der Untersuchung und die Entlassung am nächsten Tag. Auch bei interventionellen Untersuchungen im Herzkatheterlabor können die meisten Kinder am folgenden Tag nach Hause gehen.