Intensivstation

Kinderkardiologie

Leiter:
Prof. Dr. med. Sven Dittrich

Intensivstation

Auf der  Kinderkardiologischen Intensivstation sind 8 Betten vorhanden. Gearbeitet wird an Wochentagen im 3-Schicht-System, an Wochenenden und Feiertagen im 2 Schicht-System. Als allein-Schichtführender Arzt im Nacht- oder Wochenenddienst muss der Weiterbildungsassistent Facharzt für Kinderheilkunde und Jugendmedizin sein.

Die Ausbildung auf der Intensivstation erstreckt sich über mindestens 12 Monate. Hier werden Patienten von der Neugeborenenphase bis hin ins Erwachsenenalter betreut. Kritisch kranke Patienten werden hier auch in der präoperativen Phase versorgt. Alle Patienten nach Herzoperationen werden aus dem Operationssaal direkt auf diese Station übernommen. Hier werden Erfahrungen gesammelt im perioperativen Management, in der mechanischen Ventilation, in der kreislaufunterstützenden medikamentösen Therapie und mit kreislaufunterstützenden Systemen (z.B. Berlin Heart, ECMO, ECLS).

Erlernt werden Eingriffe wie Intubation, das Legen von Pleura- oder Aszitesdrainagen, Anlage zentraler Venenkatheter und Anlage von arteriellen Zugängen. Die Behandlung von Herzrhythmusstörungen medikamentös und mittels Herzschrittmacherstimulation (temporär, permanent, transoesophageal) und Kardioversion / Defibrillation ist ebenfalls Bestandteil der Ausbildung.

 
Kontakt

Kinderkardiologische Abteilung

Loschgestraße 15
91054 Erlangen

Patientensekretariat:

Telefon: 09131 85-33721

Abteilungsleitung:
Sekretariat:

Telefon: 09131 85-33750
Fax: 09131 85-35987
kinderkardiologieatuk-erlangen.de